Sie sind hier:

Was ist eher Lieblings Bier ?

1 | 2
1 | 2

HomerSimpson1975
(bei 9 Stimmen)
Beiträge: 1095

Post #11 geschrieben am 29.12.2017 - 22:03

Zu meiner Azubi Zeit ( war ja mal Einzelhandelskaufmann ) waren wir mal auf der Anuga einer Lebensmittel Ausstellung und haben da eine Bier Tour gemacht :-) erst Köpi Stand zerlegt dann weiter zu Rolinck Pilsener. Alles umsonst :-) man was waren wir voll. Das ist eine meiner schönsten Erinnerung an meine Ausbildungszeit bei der Firma real :-)

Pupsel
(bei 142 Stimmen)
Beiträge: 308

Post #12 geschrieben am 29.12.2017 - 22:06

Berliner Weiße ist toll, hab ich schon als Kind gern getrunken, ist traditionell Himbeer-Sirup (alternativ Waldmeister :-( ) mit Berliner Kindl, ist also ein säuerliches Bier (ohne Sirup trinkt das glaube ich niemand) mit einem Schuss Sirup, deshalb auch "Weisse mit Schuss" ;-), im Sommer das höchste der Gefühle :-)!!! Trinken bzw. tranken Pumpel und P.J. auch sehr gerne ... ;-) ...

Trohim
bisher keine Wertung
Beiträge: 4

Post #13 geschrieben am 15.05.2018 - 17:16

Was mein Lieblingsbier betrifft, mag ich Budweiser am meisten

teetussi
(bei 317 Stimmen)
Beiträge: 1579

Post #14 geschrieben am 16.05.2018 - 09:33

War nie eine große Biertrinkerei - der Nick täuscht aber, ich bin ein Genussmensch und mag nicht nur Tee. Ich liebe auch Kaffee, Kaffee-Mix-Getränke, Kakao, und beim Alkohol genau wie bei der Musik stehe ich mehr auf die harten Sachen. ;)

Wenn ich schon Bier trinke, ist es entweder irisches Guinness oder auch ein irisches Kilkenny, das ist ein Ale, wenn ich mich recht entsinne. Irische Biere sind vergleichsweise gut zu bekommen bei uns im Westen aber selten frisch vom Fass. Das ist schon exklusiver und wird nicht so häufig gewünscht. Aber wir haben einige irische Pubs hier, wenn ich wollte, könnte ich also.

Leider habe ich jetzt Diabetes und in der Schulung habe ich gerade gelernt, dass Bier & Wein nicht gut für mich sind wegen den Inhaltsstoffen. Vor allem Malz und Hopfen sind wohl problematisch. Das ist für mich zum Glück ein Beinbruch, weil ich beides nicht oder kaum trinke. Ich bin eher für die harten Sachen zu haben: Übersee-Rum oder Whiskey. Gerne auch mal Baileys und neuerdings Sanddorn-Likör, der hat auch ordentlich Bums. *lach :)

Qualle
(bei 36 Stimmen)
Beiträge: 3257

Post #15 geschrieben am 16.05.2018 - 13:02

Neee, hochprozentig kann ich gar nicht, da falle ich sofort von um! Aber Wein mag ich gern, und das Gläschen vom guten Roten am Abend scheint doch gesund zu sein, denn EKG und Belastungs-EKG waren Spitze und meine Herzrhythmusstörungen sind von allein verschwunden, ganz ohne Medikamente. Skol!

Derzeit aktive Mitglieder: Qualle, Wuffi40