Sie sind hier:

Lesemotto April 2020

1
1

Jamen
(bei 114 Stimmen)
Beiträge: 92

Post #1 geschrieben am 25.03.2020 - 17:34

Bezüglich des Wetters heißt es im April immer.

April! April!
Der weiß nicht, was er will.
Bald lacht der Himmel klar und rein,
Bald schau'n die Wolken düster drein,
Bald Regen und bald Sonnenschein!
Was sind mir das für Sachen,
Mit Weinen und mit Lachen
Ein solch' Gesaus' zu machen!
April! April!
Der weiß nicht, was er will


Im umgekehrten Sinne lautet das Monatsmotto: LIES EINFACH EIN BUCH ; WELCHES DU GERNE LESEN MÖCHTEST, WEIL DU WEIßT WAS DU WILLST.

Schreibe einen kleinen Eindruck dazu.

Viel Spaß mit dem Motto.

(Post editiert am 25.03.2020 - 17:39)

Jamen
(bei 114 Stimmen)
Beiträge: 92

Post #2 geschrieben am 10.04.2020 - 16:38

jamen hat im April einfach aus Lust und Laune gelesen:

* Games of Trust von Isadorra Ewans

In dem Roman geht es Madison, die nach Schottland vor ihren EX-Chef, der seine Kunden übers Ohr gehauen hat, flüchtet. Dort kommt sie in eine kleine Pension von Edith, einer ehemaligen Lehrerin unter und beginnt für den Earf zu arbeiten. Dieser hat unter anderem Ärger mit seiner Ex, die ihm sein Schloss unterm Hinter wegziehen möchte. Nebenbei entdeckt er ein Tunnelsystem in seinen Garten und hilft Madison mit ihren Ex-Chef, der auf einmal in Schottland auftaucht.

Der Roman wird als "gefühlvoll-prickelnden Liebes-Roman" angepriesen. Die Geschichte selbst ist nicht schlecht und man hätte eine Menge aus ihr herausholen können. Jedoch hat mir der Schreibstil überhaupt nicht gefallen. :( Die Sätze sind mit eine Hülle von Einschüben und Nebensätze versehen, wodurch das Geschriebene oft unverständlich wird.Manchmal ist weniger mehr.

Ich war nahe dran, das Buch abzuschreiben. Habe aber doch durchgehalten. :) Die anderen Bände der Game the Trust-Reihe werde ich mir nicht antun.

------------------

* Nette Mädchen beißen nicht von Molly Harper

Hierbei handelt es sich um das zweite Band der drei Bücher. In diesem Band muss sich Molly mit den Hochzeitsvorbereitungen ihres besten Freundes Zed und deren durchgeknallten Mutter rumärgern. Nebenbei treibt ihre Schwester und ihr Freund Gabriel auch seine Spielchen. Langweilig ist ihr Leben nicht.

Bei der humorvollen Schreibweise und den lustigen Dialogen machte das Lesen einfach Spaß. Dass die Protagonisten nebenbei Vampire, Werwölfe und Geister sind, schmälert die Geschichte nicht.

Wer gerne Romane liest, die einen ein Schmunzeln entlocken und einfach für gute Stimmung sorgen, kann mit diesem Roman nichts falsch machen.
----------------------

* Smaragdfeuer von Jane Feather - lese ich gerade

Hierbei handelt es sich um ein Roman aus der Ära vor 2000. In den Roman geht es darum, dass Maudes Zwilling in ihre Rolle schlüpft, um den Heiratsvertrag mit dem französischen König unter Dach und Fach zu bringen. Aber wie fast immer, kommt es anderes wie man denkt. Maudes Vormund, Lord Hardcord, und Miranda verlieben sich.

Bei dem Roman handelt es sich um einen typischen Feather-Roman, der leicht zu lesen ist.

---------

(Post editiert am 20.04.2020 - 20:57)

Derzeit aktive Mitglieder: DVD Junky, maryland