Sie sind hier:

Was kommt heute auf den Tisch?

1 ... 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578
1 ... 570 | 571 | 572 | 573 | 574 | 575 | 576 | 577 | 578

Qualle
(bei 32 Stimmen)
Beiträge: 2698

Post #5741 geschrieben am 15.05.2018 - 09:07

Bei uns gab es Nudelsalat, der war aber etwas bunter, mit Gürkchen, Tomaten und Ei. Der Herr des Hauses hatte Frikadellen dazu, ich habe ihn pur verputzt.

Wuffi40
(bei 84 Stimmen)
Beiträge: 13092

Post #5742 geschrieben am 15.05.2018 - 18:26

Qualle:
Bei uns gab es Nudelsalat, der war aber etwas bunter, .

Pöööhhhh unser war mit Curry,Melonenstücke und Bananenscheiben https://www.cosgan.de/images/midi/frech/a020.gif

http://up.picr.de/32694996jt.jpg

Qualle
(bei 32 Stimmen)
Beiträge: 2698

Post #5743 geschrieben am 15.05.2018 - 19:49

Okay, das ist farblich jetzt nicht so gut auszumachen ....


Heute gab es eine Bauernpfanne und einmal Tomaten mit Mozzarela.

Qualle
(bei 32 Stimmen)
Beiträge: 2698

Post #5744 geschrieben am 15.05.2018 - 19:54

Bei den etwas blassen (farblich) Gerichten fällt mir eine Geschichte ein.
Wir hatten früher Freunde, mit denen wir uns sehr regelmäßig getroffen haben, immer abwechselnd, und dann wurde ein neues Rezept ausprobiert, Lustige Abende ....
Einmal hatte ich von irgendwelchen Sammelkarten ein Rezept: Hähnchenbrust mit Blumenkohl und Curry. Davon abgesehen, dass es optisch nun wirklich etwas blass war, bekam man keinen Geschmack rein. Ich hab gewürzt wie der Teufel, aber neee, es blieb fad.
Gut, hat die Freundin die Reste mitgenommen um sie am nächsten Tag als Pfannengericht aufzupeppen .... Und dann rief sie an, es schmeckte auch nach allen Tuning-Versuchen nach nix!
Gibt es sowas? Zusammenstellungen, die nie und nimmer würzig werden?

Qualle
(bei 32 Stimmen)
Beiträge: 2698

Post #5745 geschrieben am 15.05.2018 - 20:00

Ach, und gleich hintendran noch eine Frage an die Profis hier:
Wir essen gerne mal Schnitzel, er lieber vom Schwein, ich leiber vom Kalb, aber das ist eigentlich egal.
Kürzlich war im TV so ein Spitzenkoch aus dem Sternenhimmel, der das perfekte Wiener Schnitzel machte. Es sollte im Fett schwimmend ausgebacken werden, damit die Panade schön blasig wird. Die Pfanne war riesig und wirklich voller Fett als er das Schnitzel da hinein warf ...
Und nun fragten wir uns: Warum verdonnern die Spitzenköche Fritteusenschnitzel so? Sie machen doch nichts anderes, oder? Oder nehmen sie etwa für jedes bestellte Schnitzel eine frische Pfanne mit frischem Fett?

KleineBlume

Beiträge: 4675

Post #5746 geschrieben am 15.05.2018 - 20:30

Qualle:
...Und nun fragten wir uns: Warum verdonnern die Spitzenköche Fritteusenschnitzel so? Sie machen doch nichts anderes, oder? Oder nehmen sie etwa für jedes bestellte Schnitzel eine frische Pfanne mit frischem Fett?

Bin kein Profil, aber u. a. wahrscheinlich, weil ein Wiener Schnitzel eine soufflierende Panade haben muss und das mit einer Friteuse schlecht geht.

Infos hier:
https://schlaraffenwelt.de/perfektes-wiener-schnitzel-rezept/

Heute gab's bei mir:
zwei Brötchen mit Fleischsalat, dazu Tomatenstücke

Nachtisch: Stracciatella-Erdbeer-Joghurt

Qualle
(bei 32 Stimmen)
Beiträge: 2698

Post #5747 geschrieben am 15.05.2018 - 20:36

***Um das zu erreichen, rütteln Spitzenköche permanent ganz leicht an der Pfanne, sodass das Fett immer wieder über das Schnitzel schwappt. Schuhbeck gießt gar mit einem Löffel heißes Fett auf die Oberseite. So stellt man den Ablöse-Prozess der Panade sicher. ***

Na gut, aber das ist doch in der Friteuse gesichert ....

Beim Figlmüller habe ich auch schon mal ein Wiener Schnitzel gegessen, und ich muss sagen, eas war genial. Bei der Riesengröße hätte ich es zäh oder trocken vermutet, aber nix, größer als eine Family-Pizza und zart bis zum letztne Bissen!

Wuffi40
(bei 84 Stimmen)
Beiträge: 13092

Post #5748 geschrieben am 16.05.2018 - 08:46

Eigentlich braucht man für ein saftiges und knuspriges Schnitzel 2 Pfannen
Die erste Pfanne hat etwas stärkere Hitze,dort wird das Schnitzel schnell auf beiden Seiten gebräunt damit die Panade sich schnell schliesst und nicht so viel Fett aufsaugt um dann in der zweiten Pfanne in Butterschmalz bei mittlerer Temperatur wenige Minuten durchzugaren.......

oder man macht es so wie dieser Heini:

https://www.youtube.com/watch?v=LKvWpzCk0U8

Qualle
(bei 32 Stimmen)
Beiträge: 2698

Post #5749 geschrieben am 16.05.2018 - 12:54

Mal schauen, ob ich mich dazu mal durchringen kann .... ich muss schließlich meine Küche selbst putzen.

Heute mag der Herr des Hauses Kabeljau. Soll er bekommen. Und da bofrost eben da war, gibt es für mich eine Bihunsuppe, die mag ich von denen richtig gern.

Wuffi40
(bei 84 Stimmen)
Beiträge: 13092

Post #5750 geschrieben am 16.05.2018 - 17:29

http://up.picr.de/32703106my.jpg
Zartweizen,Maiskolben und Putenrollbraten

Derzeit aktive Mitglieder: dadachrist, grisu1304, michael30449, miri7205, myjonda, Pumpel, Qualle, snowman